baleaes

Lernen Sie mehr von der balearischen Kultur kennen und besuchen Sie die interessantesten Sehenswürdigkeiten!



Suchergebnisse von 1 bis 23 , gesamtanzahl 23
Ca'n Det Ölmühle

Ca'n Det Ölmühle

Soller - Mallorca

Ca´n Det ist eine der wenigen Fincas im Tal Sóller, die noch einen eigenen Orangen- und Olivenanbau besitzen. Auβerdem besitzt die Finca eine eigene, kleine Olivenölproduktion. All diese Aktivitäten waren früher typisch für diese Region und sorgten für ihren Reichtum. Die Ölmühle von Ca´n Det, die heute im Besitz der Familie ist, wurde bereits im 16. Jahrhundert registriert und ist heute eine von nur noch 3 auf Mallorca betriebenen Ölmühlen.

Sehen Website


Basilika und Kloster von San Francisco

Basilika und Kloster von San Francisco

Palma

Das Kloster Sant Francesc ist eines der herausragendsten Stücke der gotischen Kunst in Palma de Mallorca. Seit König Jaume I. genoss der Franziskanerorden den Schutz des mallorquinischen Königshauses, dies ist auch der Grund dafür, dass die Kirche und der Kreuzgang des Klosters zu den herausragenden Stücken der gotischen Kunst auf Mallorca gehören.

Sehen Website


Can Gordiola

Can Gordiola

Algaida - Mallorca

1719 gegründete Fabrik. Kunsthandwerk – mundgeblasenes Glas in einem modernisierten Burggebäude. Das Museum, in dem Exponate aus aller Welt ausgestellt werden, befindet sich im Obergeschoß.

Sehen Website


Cartuja de Valldemossa

Cartuja de Valldemossa

Valldemossa - Mallorca

Im Jahre 1399 gründete der König von Aragon, Martin I., auf den Grundmauern eines Alcázars in Valldemossa (Mallorca) das Kloster Cartuja de Jesús Nazareno des Kartäuserordens, das heute als Kartause von Valldemossa eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Mittelmeerinsel Mallorca darstellt.

Sehen Website


Schloss von Bellver

Schloss von Bellver

Palma - Mallorca

Das Castell de Bellver (‚Burg von Bellver‘) ist eine Festung, die über Palma, der Hauptstadt Mallorcas, thront. Das etwa 112 Meter über Palma liegende Castell de Bellver gilt in Spanien als einmalig. Denn anders als die meisten Wehrbauten ist es kreisrund.

Sehen Website


Kathedrale von Palma

Kathedrale von Palma

Die Kathedrale von Palma ist eine gotische Konstruktion, die in 1230 begonnen und in 1587 abgeschlossen wurde, und in der die groβe Fensterrose des ältesten Altars bewundert werden kann. Andere gotische Gebäude von groβer Schönheit sind die Kirchen von San Francisco, in deren Inneren Sie die Särge mit den Überresten des mallorquinischen Philosophen und Theologen Ramon Llull, des Heiligen Miguel und der Heiligen Eulàlia betrachten können.

Sehen Website


Touristenzentrum

Touristenzentrum

Palma - Mallorca

Lernen Sie den Reiz und den Zauber der Altstadt von Palma auf fünf kulturellen Rundgängen kennen, bei denen Sie von professionellen Führern begleitet werden: Die Führunge La Ciudad y el Mar (Stadt und Meer) führt uns durch Santa Creu, das Viertel der Fischer und Seefahrer; "El Call Major" führt Sie durch die Viertel von Santa Creu, die direkt am Meer liegen; auβerdem haben Sie die Möglichkeit das Judenviertel, das Kloster der Kapuziner Palmas und das Klausurkloster der Mönche der Kapuziner zu besichten. Zuletzt können Sie durch einen aufregenden Spaziergang die Moderne Palmas kennenlernen.

Sehen Website


Tropfsteinhöhle von Artà

Tropfsteinhöhle von Artà

Dieses Naturkunstwerk können Sie zu Fuβ besichtigen, indem Sie die Säle von 1,5 Km durchqueren. Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr, im Sommer bis 18.00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 11€.

Sehen Website


Tropfsteinhöhle von Campanet

Tropfsteinhöhle von Campanet

Diese Höhle wurde im Jahre 1945 entdeckt und verteilt sich auf einer Fläche von 3200m², auf der sich verschiedene Höhlen befinden. Hier werden Ihnen geführte Touren, eine Terrasse und eine Bar geboten. Die Tropfsteinhöhlen sind täglich von 10.00 - 19.00 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 8€.

Sehen Website


Tropfsteinhöhle von Génova

Tropfsteinhöhle von Génova

Palma

Natürliche Tropfsteinhöhlen in der Region von Génova, Palma. Hier werden Ihnen in einer Tiefe von 36m geführte Touren von ca. 40 Minuten geboten. Öffnungszeiten: im Sommer, von Montag bis Sonntag von 10.00 bis 13.30 Uhr und von 16.00 bis 19.00 Uhr; im Winter, von 10.15 bis 13.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr.Der Eintritt beträgt 8€.


Tropfsteinhöhle von Drach

Tropfsteinhöhle von Drach

Portocristo

Vielleicht die bekannteste Tropfsteinhöhle auf den Balearen. Seit 1935 bieten sie ihren Besuchern Führungen von 1 Km durch die 6 verschiedenen Wasserbecken an. Im Teich Martel können die Besucher einen Tagesanbruch zwischen Stalaktiten und Stalagmiten bewundern, der durch ein System von Lichtern und Geräuschen simuliert wird. Die Höhlen enthalten auch überraschende Ecken, wie das Feentheater oder das Bad der Diana.

Sehen Website


Tropfsteinhöhle von Hams

Tropfsteinhöhle von Hams

Portocristo

Sie sind wahrscheinlich aufgrund ihrer verzweigten Formationen die schönsten und feinsten Tropfsteinhöhlen von Mallorca. In seinem unterirdischen Teich werden Feste, Konzerte und Lichtschauspiele gegeben. Diese Höhlen wurden 1905 durch den Höhlenforscher Pedro Caldenteny entdeckt und erforscht und enthalten einen Rundgang von 500m. Öffnungszeiten: von Montag bis Sonntag, von 10.00 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 9,50€.

Sehen Website


Kapelle des Sieges

Kapelle des Sieges

Alcúdia

Der Name der "La Victòria" entstand durch einen Sieg in einem der zahlreichen Konfrontationen, die im 14. Jahrhundert zwischen den Einwohnern von Alcúdia und den Piraten stattfanden. 7 km enfernt von Alcúdia beherbergt diese Kapelle heute das Bild der Patronin von Alcúdia, la Mare de Dèu de la Victòria, das durch eine Schnitzerei im gotischen Stil dargestellt ist.

Sehen Website


Granja de Esporles

Granja de Esporles

Esporles - Mallorca

La Granja, 15 km von Palma gelegen, ist ein stattliches Gutsgehöft aus dem 10. Jahrhundert, umgeben von üppiger Vegetation, hübschen Gärten und natürlichen Quellen.

Sehen Website


Botanischer Garten Soller

Botanischer Garten Soller

Soller - Mallorca

Während die Besucher den botanischen Garten durchqueren, können sie balearische Wildblumen und Pflanzen der weiteren mediterranen Inseln, inklusive spektakuläre Blumen der Kanarischen Inseln, kennenlernen. Dabei darf man die Zierpflanzen, die medizinischen Pflanzen und die groβe Vielzahl der traditionellen Obst- und Gemüsesorten nicht vergessen

Sehen Website


Gärten von Alfàbia

Gärten von Alfàbia

Bunyola

Die Gärten von Alfàbia haben einen arabischen Ursprung. Die Finca von Alfàbia, Eigentum der Familie Zaforteza, ist für die Öffentlichkeit zugänglich, damit diese die verschiedenen Zimmer des Herrenhauses aus dem 12. Jahrhundert begutachten kann. Öffnungszeiten im Sommer: von Montag bis Samstag von 9.30 bis 18.00 Uhr, im Winter: von Montag bis Freitag: 9:30 bis 17.00 Uhr und samstags von 9.30 bis 13.00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 4,50€.

Sehen Website


Die arabischen Bäder

Die arabischen Bäder

Palma

Die arabischen Bäder befinden sich im Stadtzentrum von Palma de Mallorca und sind von Montag bis Sonntag von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 1,50€.


Windmühlen

Windmühlen

Costitx

Aktuell existieren 5 Windmühlen auf Mallorca: Cas Moliner, Genestra, Cas Bubo oder Can Puput, Can Romeguera, Can Vallès und Can Eloi.

Sehen Website


Mittelalterliche Stadtmauern

Mittelalterliche Stadtmauern

Alcúdia

Errichtet durch den König Jaime II, von 1298 an. Die Bauten wurden 1362 erfolgreich beendet. Ihre Mission war es, die Zuflucht zu sichern und sich vor dem Norden Mallorcas zu schützen. Sie bestehen aus Silberquadraten und wurden durch 26 Festungstürme in einer Höhe von 6m verstärkt. Die Renaissancestadtmauern bewahren im "Plaza de toros" die Bastion von San Ferrán.

Sehen Website


Mallorquinische Innenhöfe

Mallorquinische Innenhöfe

Palma

Von Ende Mai bis Anfang Juni, an den Tagen um Fronleichnam, öffnen sich ungefähr 57 typisch mallorquinische Innenhöfe der Öffentlichkeit. Es gibt in dieser Zeit geführte Touren. Jedes Jahr bringt das Rathaus in Palma eine bilinguale Broschüre heraus, in der Sie alle zu besichtigen Innenhöfe, sowie andere interessante Orte und das musikalische Programm über Konzerte in den verschiedenen Innenhöfen finden können.


Portocolom

Portocolom

Felanitx

PPortocolom ist ein natürlicher Hafen mit einer Tradition, die bis in das 13. Jahrhundert zurückzuführen ist. Portocolom und sein Sporthafen sind die wichtigstens Zonen an der Küste von Felanitx. Trotz des groβen Zuwachs an Hotels, verliert dieser Hafen seinen Meeresstempel nicht.

Sehen Website


Puig de María

Puig de María

Pollença

Puig de Maria ist eine Kapelle, gelegen auf 330 Meter Höhe. Sie wurde zwischen dem Ende des 14. Jahrhunderts und dem 15. Jahrundert gebildet, überwiegend im gothischen Stil. Die Kirche bewahrt ein Bild der Jungfrau auf, das dem 14. Jahrhundert zugeschrieben wird. Der Aufstieg erfolgt zu Fuss. Bei normalem Tempo benötigt man eine Stunde. Man kann jedoch auch mit dem Auto ankommen. Unterkunftsmöglichkeiten mit Zimmer für 2, 4 und 6 Personen und Räumlichkeiten für Gruppen. An Heiligabend, den 1. und 2. Weihnachtstag und Neujahr ist die Kapelle geschlossen.

Sehen Website


Römisches Theater

Römisches Theater

Alcúdia

Gelegen zwischen Alcúdia und ihrem Hafen. Es wurde zur Zeit des hohen Imperiums erbaut und ist das kleinste Theater in ganz Spanien. Es wird davon ausgegangen, dass in dem Theater bis zu 2000 Zuschauer Platz gefunden haben. Das Theater enthält Reste seiner drei grundlegenden Elemente: Die Zuschauerränge, das Orchester und die Bühne.


Kontakt
Close

Kontakt mit

E-mail:
Nachricht::
Sicherheitsabfrage Code::

Senden ...Senden ...

Ihre Nachricht wurde versandt an (email).

Ihre Nachricht wurde nicht versandt an (email) Bitte checken Sie das Formular und versenden Sie andere email.


Senden
Close

Verschicken Sie diese Seite an einen Freund oder an sich selbst als Erinnerung...

Von (Name):
Von (Email):
An (email):
Betreff:
Nachricht:
Sicherheitsabfrage Code:

Senden ... Senden ...

Ihre Nachricht wurde versandt an (email).

Ihre Nachricht wurde nicht versandt an (email) Bitte checken Sie das Formular und versenden Sie andere email.

Baleares.com Baleares.com Baleares.com